###EXTRAS###

An meinem Handy klebt Blut?!

menschenrechtswidriger Koltanabbau
Oil Worship - Some Rights Reserved by ksbuehler
Some Rights Reserved by woodleywonderworks
Some Rights Reserved by Brian Harrington Spier

Wann hat unser Wohlstand mit Kriegen in der Welt zu tun? Zum Beispiel dann, wenn wir die Ressourcen von anderen aufbrauchen, und auch noch zu menschenverachtenden Bedingungen wie bei den Kriegen um den Rohstoff Koltan oder um Blutdiamanten. Doch dass das Handy auch ein Entwicklungsmotor ist, zeigt dieser Artikel. Viele geostrategische Konfliktursachen erwachsen aus der Verfügbarkeit von Wasser, Ackerlandund natürlich Erdöl. Wie wir zu mehr Verteilungsgerechtigkeit anstelle von Ressourcenkonflikten kommen können, erfahren Sie über die diese....

...Angebote des Netzwerks

An meinem Handy klebt Blut?!
Frieden und Entwicklung. Was hat unser Wohlstand mit Kriegen in der Welt zu tun? Am Beispiel der Kriege um den Rohstoff Koltan.
Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland, Koblenz
Referent: Ulrich Suppus
Kontakt: 0261-91469764, suppus (ät) afj-ekir (dot) de

Friedens-Wissen
Der aktuelle Kenntnisstand der Friedensforschung zu den Kriegsursachen, psychologisch, ökonomisch, soziologisch.
Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Rheinland-Pfalz
Referent: Dr. Gernot Lennert, Frankfurt
Kontakt: 069-43 14 40, dfgvkmz (ät) web (dot) de

Ressourcenkonflikte, Online-Material für Schülerinnen und Schüler
Blutdiamanten (EN-PAZ Multimedia Konfliktseite, Arbeitsblatt Angola PDF)
Agrarland (EN-PAZ Multimedia Konfliktseite, Arbeitsblatt PDF)
Wasser (EN-PAZ Multimedia Konfliktseite, Arbeitsblatt PDF)
Erdöl (EN-PAZ Multimedia Konfliktseite, Arbeitsblatt PDF)

Dokumentation Blood in the Mobile

Die Dokumentation Blood in the Mobile des dänischen Filmemachers Frank Poulsen Poulsen beschäftigt sich in seinem Film mit der Frage, woher eigentlich die Bestandteile seiner Nokia-Handys und unser aller Handys kommen. Insbesondere interessiert er sich für die Frage nach dem Zusammenhang zwischen den bewaffneten Konflikten im Osten der Demokratischen Republik Kongo und den dort abgebauten sogenannten Konfliktmineralien wie Kasserit oder Coltan. Diese werden in allen mobilen Geräten verbaut und kommen oft aus Minen im Ost-Kongo, somit finanzieren also alle Verbraucherinnen den dortigen Bürgerkrieg mit.
Ganz allgemein drückt der Film das Unbehagen aus, dass wir Verbraucherinnen zunehmend in vielen Belangen haben. Woher kommen eigentlich die Rohstoffe der Produkte, die wir täglich kaufen? Unter welchen Bedingungen werden sie hergestellt? Und wer schöpft eigentlich die Profite ab? (via)

Zur Website des Films

Weiterführende Links

Unwatchable – Ein Film über Koltanabbau im Kongo (FSK ab 18), mit Petition Homepage

RESET–Neustart für eine Zukunftsfähige Welt. Thema Entwicklung

Landesmediendienst Rheinland-Pfalz, Filmsammlung zu den UN Entwicklungszielen

Der Landesmediendienst Rheinlad-Pfalz hat eine umfassende Broschüre zu Jugendmedien über die UN Millenium Entwicklungsziele erstellt. Alle Filme können hier zum größten Teil kostenlos ausgeliehen oder gar verschickt oder online gestreamt werden. In dieser Broschüre sind alle Filme beschrieben und mit Schlagworten versehen. Download PDF

Es eignet sich, eigene Gewissensentscheidungen auch über Fragen von Konsum, bewusstem Verzicht, Zusammenhänge von Ressourcenverknappung und dem Kapitalismus, Nord-Süd-Konflikt, ehrenamtlicher Arbeit uä. nach dem Anschauen von Filmen über beispielsweise Kinderarbeit, Kindersoldaten, Armut, HIV, Gewalt, Textilproduktion usw. zu thematisieren.